Orchard of Life

Die Zeit ist reif

Hi Fans, Hi Freaks! Lang, lang ist der letzte Eintrag her. Tja, solch zeitliche Lücken entstehen wenn man inmitten des Lebens steht. Es geschehen Dinge die man erstmal verarbeiten und bearbeiten muss (Ihr kennt sowas ja..). Nun denn,


ich habe mindestens ein Leben "zerstört" ohne der Zerstörer zu sein (hoffe ihr gehts gut)


ich habe Leben zum leben erweckt


ich habe Unmengen an Drogen konsumiert


ich habe gemerkt das dies der falsche Weg auf meinem Weg ist


ich habe eine stetige unkaputtbarkeit an mir entdeckt


ich habe im positiven Sinne mit Traditionen gebrochen


ich habe mich gelöst und damit kann man sagen


ich habe Menschen um mich herum glücklich gemacht die es schon lange, lange verdient hatten, durch mich glücklich zu werden


ich habe festgestellt dass ich wieder ich werde


ich habe mich getrennt (ohne eine Endgültigkeit zu vereinbaren, sowas liegt mir eh nicht)


ich habe immer ein offenes Ohr für dich


ich habe einen Traum und den werde ich mir erfüllen (man sieht sich immer zweimal im Leben)


ich habe ein Musikprojekt ins Leben gerufen und veröffentliche jenes in Zusammenarbeit mit Freunden hochoffziell


ich habe mir damit einen großen Wunsch erfüllt


ich habe mir lange genug Probleme bereitet - Luxusprobleme


ich habe das vergangene halbe Jahr nur noch Vergangenheitsbewältigung betrieben (Muss mir dass Leid tun? Ich denke nicht, es ist ausgleichende Gerechtigkeit)


ich habe einen Platz in meinem Herzen für **** reserviert, denn


ich habe sie als mein Spiegelbild erkannt, leider zu spät


ich habe mittlerweile 25 Jahre hinter mir und


ich habe noch großes vor!




Ja, man könnte meinen hier herrscht Egoismus pur! Irgendwie ist es ja auch so.


Jeder ist selbst für sich und sein Leben verantwortlich. Man sollte allerdings auch mal bedenken das man eine gewisse Verantwortung gegenüber anderen Menschen (gerade lieb gewonnenen) hat. Wenn man mit dieser Last allerdings nicht klar kommt, muss man sich davon lösen. Darüber wäre einem niemand böse. Doch tut man dies nicht und fügt diese(r)n Person/en immer und immer wieder Leid zu, wird es zur Farce. Vor allem aber weil man sich selbst verletzt, obwohl man dies garnicht will. Warum man sowas macht, weiß ich auch nicht. Das Leben ist halt so.


Ich kenne nun beide Seiten, die des Verletzers und die des Verletzten. Und wieder bin ich ein Stückchen schlauer geworden. Wobei ich mich schon vor der nächsten Leidensgeschichte fürchte...


Sie wird kommen so oder so. Und es ist gut so! Sind nicht gerade jene Phasen im Leben besonders prägend?


Leute, denkt nicht ich sei kompliziert. Geht offen und ehrlich auf mich zu und ihr bekommt die Leichtigkeit des Seins zu spüren. Ich bin ja kein auf Hass getrimmter Mensch, ach, dass wisst ihr ja...

18.2.07 15:42

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen