Orchard of Life

Alkoholen, Button und Co.

Wo soll ich anfangen zu erzählen... Wahrlich tiefgreifende zwei Nächte liegen hinter mir. Eigentlich nur darauf bedacht, sich in jeweiligen Nächten so zu betrinken, dass nichts mehr geht, wurde man von den verschiedensten Leuten abgelenkt.

Es war ja noch alles im grünen Bereich, als eine Freundin mir Dinge beweisen musste, die ansich garnicht zu beweisen gewesen wären... Naja, habs freundlicherweise alles zur Kenntniss genommen, um nach ner Stunde endlich frohen Mutes gemeinsam die eine oder andere Flasche hochprozentiges zu köpfen. Je mehr Alkohol floss, desto grausamer wurde es letztendlich. Es stellte sich heraus, dass die eben bewiesene Sachlage garnicht so toll ist, wie sie es hat aussehen lassen. Melancholie machte sich breit und ich dachte der Abend bzw. die Nacht sei gelaufen.. Weit gefehlt..

Denn immerhin war ich mit dem "langweiligsten Menschen der Welt" unterwegs. Alleine dieser Titel brachte so einige Brisanz auf den Tresen... Aber egal. Der Button-Man stand plötzlich vor mir und die Diskusion über seinen Madsen-Button ging in die nächste Runde. Eine Nacht weiter hab ich ihm einen Editors-Button, der seit Monaten bei mir durch die Gegend flog, geschenkt...

Der Alkohol floß in rauen Mengen und man kam ins Gespräch, mit vielen Leuten, die man teilweise am liebsten nicht mehr treffen möchte. Und ich wurde erkannt, also ich als Copyboy.. Auch erschreckend.

"Lieb mich oder hass mich!" war der Spruch der mich am meisten beeindruckt hat. Vor allem unter dem Aspekt, dass ich mit einer Weihnachtsmannmütze, welche ich mir freundlicherweise über mein Gesicht streifen durfte, meine Runden drehte. Ich konnte etwas sehen, es wurden zwei "Gucklöcher" in die Mütze geschnitten, so war der Weihnachtsmann-Gangster geboren.. Toll diese ganzen Reaktionen. Munteres treiben am Tresen, tiefsinnige Gespräche fanden statt und ur-plötzlich bestellt der Weihnachtsmann-Gangster zwei Wodka-Bull und es war plötzlich so ruhig. Man zeigte mit dem Finger auf mich, kopfschüttelnde Leute sah ich. Eigentlich wurde nur Entsetzen und Unverständnis geerntet. Doch dann kam diese mir bis Dato unbekannte Frau.. Riss mir die Mütze vom Kopf und schrie voller Überzeugung "Lieb mich oder Hass mich!"... Ich konnte ihr natürlich nur mit meiner Liebe entgegenkommen. O-Ton: "Hm, Liebe. Weil, ist geiler!" Sie gab mir einen dicken Kuss auf die Wange und unsere Wege trennten sich wieder. Allen voran weil ich die Mütze nur kurzzeitig ausgeliehen hatte. Ja, dass war schon amüsant, wenn auch beängstigend...

Hach ja, gäbe sicher noch mehr zu erwähnen. Aber Lust hab ich jetzt keine, dies hier auch noch zu beschreiben...

Frage des Tages:

Was hat dieser schwarze Aktenkoffer mit Zahlenschloss links neben mir zu bedeuten?

- Ich weiß es jedenfalls nicht, wozu auch...

15.10.06 13:10

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen